Welche Fehler muss ich unbedingt im Marketing vermeiden? Diese oder ähnliche Fragen werden mir häufig gestellt.  Aus Neugier hab ich diese Frage vor kurzem selbst auf diversen Kanälen geteilt, um sie mit meiner eigenen Favoriten-Liste zu vergleichen. Wir waren uns alle sehr schnell einig und die wichtigsten Punkte habe ich hier nun für Dich zusammen gefasst:

1. Marketing als Schritt 1

Für mich persönlich der größte Fehler, den Du machen kannst und den ich bei allen Unternehmensgrößen finde. Ob Konzern oder Solopreneur, wenn Konzept & Strategie fehlen, brauchst Du kein Marketing! Wenn Du Deine Positionierung, Deine Kunden, Deinen Markt nicht oder nur dürftig kennst, brauchst Du kein Marketing! Wenn Du kein Angebot hast, brauchst Du kein Marketing! Wenn Du Dein WARUM nicht kennst, sondern nur das Was und Wie, brauchst Du kein Marketing!

Marketing ist das Tüpfelchen auf dem i. Es ist das Sahnehäubchen vor Deiner Belohnung, dem Verkauf. Aber nur, wenn Du alle Schritte, die vorher zu erledigen sind, absolviert hast. Welche dies sind, siehst Du hier in meiner Grafik:

Reihenfolge Marketing - Martina Fuchs | Experten+Marketing

In der richtigen Reihenfolge zum Marketing-Erfolg und Sale

Wenn Du diese Reihenfolge beachtest, dann wirst Du mit Deinem Marketing garantiert erfolgreich sein und aufhören Zeit und Geld zu verbrennen. Denn wie heißt es so schön: Nur wenn es hinten stimmt, kann es auch vorne funktionieren.

2. Wer ist mein Kunde? Keine Ahnung!

Kennst Du Deine Kunden? Weißt Du genau was Sie brauchen, wollen, wünschen? Wo brennt es? Wo drückt der Schuh? Was ist der größte Schmerz? Nur wenn Du die Antworten darauf kennst und diese in den Mittelpunkt Deiner Kampagne und Deines Angebots stellst, wirst Du Erfolg haben.

[Tweet „Weg von der Ego-Show hin zum Kunden-Nutzen!“]

Also weg von der Ego-Show, weg vom Produkt-/Dienstleistungs-Fokus und hin zu den Lösungen sowie MehrWerten für Deine Kunden. Nutzen, Nutzen, Nutzen so lautet die Marketing-Formel für Deinen Erfolg.

3. Erfolgreich über Nacht!

Es tut mir leid, aber auch im Marketing wird daraus nichts! Wenn Du Deine Positionierung klar hast, Konzept und Strategie stehen und Du für Dich und Dein Unternehmen die passenden Marketing-Kanäle & Botschaftswege gewählt hast, dann braucht es neben Deiner Begeisterung und Leidenschaft, Ausdauer und Kontinuität. Nur so können Deine Maßnahmen greifen und erfolgreich sein. Hilfreich dabei ist ein Marketing-Handlungs-Plan. Eine Roadmap, die Dich Schritt für Schritt ans Ziel bringt.

Vergiss also Schnellschüsse und One-Day-Marketing, außer Du möchtest gerne Deine Zeit und Dein Geld zum Fenster rauswerfen.

4. Marketing nach Gefühl!

Erfolg hast Du nur, wenn Du Deine ZDF’s – Deine Zahlen, Daten und Fakten kennst. Das trifft auch für’s Marketing zu. Du musst wissen, was Du mit Deinem Marketing erreichen möchtest! Setze Dir klare Ziele sowie Teil-Ziele und leg Indikatoren fest, die Dir zeigen, ob Du mit Deiner Strategie und mit den von Dir festgelegten Marketing-Kanälen auf dem richtigen Weg bist.

Dabei können Dir online Statistik- und SEO-Analyse Tools wie Google Analytics und Webmaster-Tools sowie Jet Pack helfen. Im Bereich Social Media gibt es darüber hinaus Tools wie sumall, klout oder hootsuite. Hier geht es zur Übersicht über die besten 10 kostenfreien SMM-Tools

Also check Deine ZDF’s (Zahlen, Daten, Fakten) regelmäßig! Freue Dich über Deine großen und kleinen Erfolge und wenn Du erkennst, dass es an einer Stelle nicht ganz rund läuft, dann optimiere bist Du mit den Ergebnissen zufrieden bist.

5. Marketing ja – aber bitte bloß nichts verkaufen!

Hier teilt sich das Feld gern in zwei Lager: Die einen wollen nur verkaufen und die anderen gar nicht. Gerade bei Einzelunternehmern treffe ich häufig auf oft unbegründete Ressentiments und Ängste. Sie fürchten sich regelrecht davor, als „Verkäufer“ geoutet zu werden.

Aber seien wir doch mal ehrlich: Am Ende des Monats muss jeder von uns, also auch Du, seine Rechnungen begleichen können. Somit ist das Ziel einer jeden Marketing-Kampagne und Aktion ein „Verkauf“. Selbst wenn Du damit „nur“ Leads über Dein kostenfreies E-Book generierst. Früher oder später möchtest Du, dass aus diesem Lead ein Kunde wird. Alles andere wäre einfach nicht zielführend.

Wenn Du mit Deinem Marketing z.B. in Form von gutem Content den Menschen hilfst und sie unterstützt, dann ist dies eine Win-Win-Situation. ABER nur, wenn früher oder später auch etwas in Deine Kasse zurückfließt. Nur so kannst Du langfristig kostenfreie, hochwertige Inhalte anbieten. Und glaub mir, dafür hat jeder Verständnis.

Und vergiss nicht: Du entscheidest, wie Du nach außen mit Deinem Marketing auftrittst. Du musst definitiv nicht zu einem Marktschreier mutieren, um Kunden für Dich zu gewinnen.

Marketing ist für mich die intelligente und eloquente Form des Verkaufs und es hat viele Facetten. Welche, entscheidest Du!

6. Ich mache gar kein Marketing!

Das ist natürlich auch ein Weg aber garantiert der Falsche. Ob aus Zeitmangel oder aus Angst vor Fehlern, Sichtbarkeit und Angreifbarkeit oder aus Perfektionismus. In dem Du auf Marketing verzichtest, schadest Du Dir und Deinem Unternehmen. Ist das wirklich das, was Du möchtest? Ich denke und hoffe nicht.

Marketing macht Spaß und es gibt für jeden Unternehmertyp und für jedes Unternehmen die richtige Marketing-Strategie. Und wenn Dir der Einstieg schwer fällt, dann investiere in eine Beratung und hol Dir Unterstützung.

Und wie sieht Deine persönliche Favoriten-Liste aus? Deckt Sie sich mit meinen 6 Todsünden? Wo bist Du selbst vielleicht schon mal kurz gestrauchelt oder kennst jemanden, der da grad drin steckt? Vielleicht hilft ihm ja dieser Beitrag, um wieder an Land zu kommen. Ich freu mich auf Deine Kommentare und Shares.

Und jetzt wünsche ich Dir, das dieses frische junge Jahr auch Dein Marketing beflügelt.

In diesem Sinne, stay smart & bleib gschmeidig,

Martina

Martina Fuchs - Smart zum Erfolg

 

 

PS: Du bist HERZLICH WILLKOMMEN bei den smarten UnternehmerInnen auf Facebook. Zeige Dich und Deine Expertise in unserer Community  und lass uns gemeinsam smarte Wege zum Erfolg gehen – wir freuen uns auf Dich!

 

2 Kommentare
  1. Verena sagte:

    Hallo Martina,

    da hast Du aber wirklich die Todsünden hervorgeholt 😀

    Danke für die Erinnerungen.

    Ich gebe Dir in den Punkten völlig recht. Gerade Punkt Nr. 1 ist wirklich wichtig. Ohne Strategie und Konzept funktioniert es nicht. So sage ich das auch immer meinen Kunden, wenn ich für Sie ihre neuen Werbemittel gestalte. Denn auch dafür muss ein Konzept da sein. Die Marketingstrategie macht es dann erst komplett.

    Lieber Gruß
    Verena

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.